Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Februar 2020

Crypto-Mytro-Schweiz und so

Crypto-Pro

Die Sichtweise dagegen folgt weiter unten! Jetzt also erstmal, was dafür sprechen könnt‘.

Ist es nicht herrlich?

Man hat sich entsprechend belohnt.

Entsprechend heißt, man ist der Logik gefolgt, einer geradezu historischen Logik. Denn ja: „wer zuerst kommt, mahlt zuerst!“

Wir sind in die Welt aufgebrochen, und haben sie nach unserem Gutdünken sich entfalten oder verändern lassen. Da ist es doch mehr als nachvollziehbar, dass wir es sind, die wissen, was andere auf der Welt so in etwa treiben. Einer muss es schließlich wissen und den Laden anführen, so wie es ja auch einen Gott nur gibt.

Die Vielgötterei, die muss man den Leuten einfach austreiben, irgendwie, und sei es, dass man kleine cryptografische Maschinchen im gottgleich-neutralen Umfeld, wie es die Schweiz vielen aufgrund des herrschenden Narrativs bietet, manipuliert.

Ja, wir sind wohl doch noch immer die Damen und Herren dieser Welt, wie wir einmal mehr mit der Übernahme der Crypto-AG Anfang der 70er Jahre des vergangenen Jahrhunderts veranschaulichten. Wir können auch entscheiden, wer von der Bühne, hier, den Abgang schon bald macht und wer weiterhin unsere Schuhe, egal auf welche Weise, putzen wird – putzt.

Und wie ich vielleicht schon sagte: das steht uns zu!

Das haben wir uns verdient!

Nicht etwa, dass wir gleicher wären als andere.

Darum geht es nicht.

Sondern es geht darum, dass erkannt wird, wer hier das Sagen hat.

Oder wollt ihr etwa in Chaos leben?

Schaut euch dazu nur einige Gegenden in der Welt an, die doch nur darauf schließen lassen können, dass es nicht anders, als es jetzt ist und eigentlich schon immer war seit Beginn des Mittelalters, geht, ja, so zu bleiben hat, nämlich:

der Norden auf den Landkarten weiterhin oben eingezeichnet und der Süden unten.

Der Westen vornehm auf der linken Seite einer Karte, aber politisch überwiegend neoliberal-rechts.

Und der Osten verrucht rechts auf unsren Landkarte und politisch eher neo-liberalisierend-links-sowie-rechts einzuordnen beziehungsweise angeordnet.

Alles in dieser Welt hat nun mal seinen Platz!

Dass der deutsche BND ‚vorzeitig‘ abgesprungen ist beim Abhören ‚der Welt‘, lässt den aufmerksamen Leser natürlich davon ausgehen, und wahrscheinlich wirklich nur davon, dass diese alten Schweizer Klimper-Info-Abfisch-Maschinen schon längst ausgedient haben zum Zweck einer einigermaßen erträglichen Bespitzelung. Dass man die Masse Mensch weltweit inzwischen in viel besserem Blick hat und haben kann, auch da es gelungen ist, sie über die Jahre entsprechend mental zu konditionieren usw., ist nun mal eine Tatsache – die, wie gehabt, im Bereich der Vermutungen besser angesiedelt bleibt. Schließlich gilt es ja Mythen der Macht (und Ohnmacht) zu kreieren!

Die Amis haben das Schweizer Maschinle wohl auch aus purer Gewohnheit weiterbenutzt, was wohl schon daran auszumachen ist, dass weitere Staaten in das Geheimnis der Existenz dieses Riesenohrs im Irdischen eingewiesen wurden – zu Komplizen gemacht wurden, für alle Fälle, versteht sich.

Noch schnell ein Wort zu all den vergangenen Krisen, Aufständen und Kriegen, vermeintlichen Friedenszeiten:

Macht euch keine falschen Hoffnungen!

Wir haben nämlich vorgesorgt für den Fall, dass ihr uns auf die Schliche kommt!

Und wer kann schon sagen, ob diese Crypto-Enthüllung nicht aus unserer Küche für euch angerichtet wurde?

Immer schön im Zweifel behalten, wie ihr wisst, ist eine bekannte Strategie, die nun mal dazugehört.

Kurz:

Gott ist tot, es lebe Gott!

Crypto-contra

Hey Leute, da habt ihr euch ja mal wieder Eine eingefangen.

Wirklich bemerkenswert, wie dreist Leute sein können!

Es ist furchterregend, wie unsere Demokratien ausgehölt wurden und werden. Die Unterlagen zu diesem Skandal müssen nun unbedingt ans Tageslicht, bestens auf einer allen zugänglichen Plattform wie Wikipedia hochgeladen werden. Damit jeder, der will und kann, nachlesen kann, wer was getan hat und tut!? Aber…

… Ehrlich gesagt, das, was da so läuft, das wollen wir wahrscheinlich gar nicht so schrecklich detailliert wissen, also was in den ominösen „Minerva“-Papieren drinsteht, weil wir Ähnliches eh irgendwie instiktiv bereits ahnten – und mehr.

Kurz:

Wenn die berühmte „Schweizer Neutralität“ bei dieser Affäre eventuell draufgegangen ist, sollte jene sprichwörtliche „Verschwiegenheit“ der Alpländer nicht auch noch vollends im Orkus verschwinden!

Es bringt niemandem wirklich etwas, aufgrund dieser Affäre, beispielsweise, die Schweiz in die Knie gehenzusehen – sie aus dem Nähkästchen vor aller Welt ausplaudern zu lassen, diesen Ort des geheimen Sich-Treffens und Verhandelns unbedingt mit einem anderen Ort, irgendwo, auszutauschen.

Einigen wir uns also anstatt dessen darauf, doch die westlichen Sicherheitsapparate, mal wirklich zukünftig besser an die Leine zu nehmen, sodass ihnen der Status „Staat im Staat“ endlich wirklich und für jedermann anschaulich genommen wird. Es kann nicht weiter angehen, dass unsere Demokratien durch derartige Strukturen bedrohlich geschwächt sind (sein sollen).

Die Chance, die sich uns mit der Affäre Crypto bietet, kann unter anderem nur sein, zivil-organisierte Strukturen jetzt endlich vermehrt zu stärken und aufzubauen.

Was die Unruhen, Kriege oder Aufstände angeht, bei denen wir all die Jahre wegschauten etc., wohl wissend in gewissen Regierungskreisen, was so in etwa abläuft und davon profitierend, siehe Chiles Militärdiktatur usw., dieses sarkastische Kapitel in unserer westlichen Vita muss nun aufgearbeitet werden! Letzteres auch, damit unsere vermeintlichen oder wirklichen oder wie auch immer gearteten Gegner auf dem Globus, wenn sie es denn wirklich sind, wie uns all die Jahre eingetrichtert wird und wurde, nicht auf „Copy and Paste“ drücken.

Sondern, dass es gelingt, noch einmal einen Neuanfang mit neuen Vorzeichen zu setzen. Was läge näher als das Thema Umwelt dafür mit einer Top-Priorität auszustatten?

Eine Kommission gilt es einzurichten.

Die UNO hat ihre Rolle in der Welt sichtbarer einzunehmen, die EU hat anzufangen, den verarmten und verschuldeten Süden ohne Wenn und Aber sozio-ökonomisch mit dem Norden zu levelieren.

Unsere Hilfen für und in der so genannten Dritten Welt müssen vor Ort, das ist bei den betroffenen Bevölkerungen, hilfreicher ankommen als jemals davor!

Die Lehre aus dieser Crypto-Geschichte:

Zynismus ist nun leider für jedermann ein ganz reales, womöglich so gar probates Mittel der Kommunikation und des allgemeinen Umgangs miteinander geworden. Wir leben in umstürzlerischen Zeiten! So komisch es klingen mag: vorherrschenden Zynismus gilt es in empathischeren Umgang miteinander auf allen gesellschaftlichen Ebenen zu wandeln, gewiss auch in mehr Gelassenheit, weniger Konkurrenzgehabe und mehr, ja!, (positiv-distanzierte, innere) Ironie!

Was Zypern angeht, so mögen uns die Götter dieser Welt Einblick via Minerva in Kommunikationen der Republik Zypern mit der Republik Türkei, Nordzypern, Israel, Ägypten, Großbritannien, Deutschland, Serbien und natürlich Griechenland bescheren – gern auch noch mit Bulgarien, Frankreich und Italien, Russland, China und den Vereinigten Staaten von Amerika!

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: